MK Logo
Teddy Suhren
Logo DMB
Teddy Suhren
Seitennavigation
Externe Links
Wetter
         
 
Daten U 564
Typ:
VII C
Feldp.-Nr:
40175
Bauwerft: Blohm & Voss Hamburg
Bauauftrag: 24.10.1939
Kiellegung: 30.03.1940
Stapellauf: 07.02.1941
Indienststellung: 03.04.1941
Kommandanten: Ol z. See Reinhard Suhren (bis 10/42)
OL z. See Hans Fiedler (ab 10/42)
Turmemblem: 3 x schwarzer Kater

 
Technische Daten U 564
Besatzung: ca. 44 Mann
Verdrängung
ü.W. / u.W.:
761 m / 865 m
Länge: 67,1 m
Breite: 6,2 m
Tiefgang: 4,8 m
Maschinen-Leistung ü.W.: 2 x 1400 PS
Dielmotoren
Kraftstoff: 113 t
Maschinen-Leistung u.W.: 2 x 375 PS
E- Motoren
Geschwindigkeit
ü/u Wasser:
17,0 / 7,6 kn
Fahrbereich
ü/u Wasser:
6500 / 80 sm
bei 12 / 4 kn
 
         
 
Fahrten der U-564

1. Fahrt:
Die U 564 verlässt Kiel unter dem Kommando von Rheinhard Suhren am 17.06.41. Nach mehr als 5 Wochen im Operationsgebiet des Nordatlantik erreicht sie am 17.07.41 Brest.

U564

2. Fahrt:
16.08. bis 27.08.41 erneute Fahrt in das Operationsgebiet Nordatlantik. 27.08.41 Ankunft in Brest.

3. Fahrt:
Am 16.09.41 verlässt die U 564 erneut Brest Richtiung Nordatlantik und kommt nach über sechs Wochen am 01.11.41 in Lorient an.

4. Fahrt:
Vom 11.01 bis 12.01 fuhr U 564 von Lorient nach La Pallice.

5. Fahrt:
Am 18.01.42 verlässt U 564 La Pallice in das Operationsgebiet Ostküste der USA. Damit das Boot Brest am 06.03. wieder erreichen konnte, musste es von U 107 zwischendurch aufgetankt werden.

6. Fahrt:
Am 04.04.42 ging es von Brest aus wieder an die Ostküste der USA. Nach neun Wochen traf U 564 am 06.06. wieder in Brest ein.

7. Fahrt:
Die siebte Reise begann am 09.07.42 und ging in die Karibik. Mit dabei war diesmal ein Kriegskorrespondent, der viele Aufnahmen machte. Rückkehr war am 18.09. nach über 10 Wochen auf See.

Unter dem Kommando von Teddy Suhren wurden insgesamt 19 Schiffe versenkt und 5 Schiffe beschädigt.

8. bis 12. Fahrt:
Die weiteren Fahrten wurden unter dem Kommando von Hans Fiedler unter anderem auch vor Gibraltar durchgeführt. Das U-Boot sank am 14.06.43 gegen 17:30 Uhr nordwestlich Kap Ortegal auf 44° 17’ Nord 10° 25’ West.

 
         

(c) Marinekameradschaft "Teddy Suhren" Zweibrücken von 1990 e.V.